Was machst du gerade?

Was machst du gerade?

 

Unterwegs entdeckt:

 

Mit der „experience sampling method“ (ESM) kann man ganz einfach herausfinden, womit man sich den lieben langen Tag beschäftigt und wie es einem dabei geht (vgl. z.B. Kahneman et al., 2004). Dazu braucht man nur ein Notzibuch und einen Wecker, der einen zufällig über den Tag verteilt daran erinnert, seine aktuelle Tätigkeit kurz zu reflektieren.

Ausprobiert habe ich die Android-App „Randomly RemindMe„. Auch wenn die Übersetzung ins Deutsche ziemlich lustig ist, funktioniert sie gut für unseren Beobachtungs-Zweck.

 

Zwei Beobachtungen

 

  1. An welcher Tätigkeit warst du gerade, als der Wecker klingelte?
  2. Und wie fühlst du dich bei dieser Tätigkeit?

 

Beurteile jedes der folgenden Gefühle auf einer Skala von 0 bis 10, mit
0 = diese Gefühl kommt gar nicht vor
10 = dieses Gefühl ist ein wichtiger Teil bei dieser Tätigkeit.

Ich fühle mich …

  • glücklich
  • erfreut
  • akzeptiert
  • frustriert
  • besorgt
  • bedrängt

 

Ich habe eine einfache Vorlage zum Drucken und Ausschneiden für dich bereit: ESM-Notizbuch_4er

Und natürlich kannst du auch andere Gefühle beobachten! Welche würden dich noch interessieren?

Wähle eine „normale“ Woche und mache diese Übung eine Woche lang jeden Tag. Dann hast du eine gute Übersicht über die Dinge, die du machst und wie es dir dabei geht.

 

Aussicht

 

Kahneman et al. (2004) zitieren eine Studie, in der 909 Frauen aus Texas mit derselben Methode befragt wurden. Die top drei Tätigkeiten, die mit „zufrieden sein“ in Verbindung gebracht wurden, sind: (1) „intimate relationships“, (2) „socializing“ und (3) „dinner“.

Was diese Begriffe genau beinhalten, weiss ich nicht und ist für die über 900 Frauen wohl auch ziemlich unterschiedlich. Interessant für mich ist auch, dass die drei am schlechtesten bewerteten Tätigkeiten folgende sind: (1) Pendeln zu und (2) Pendeln von der Arbeit, und (3) die Arbeit selber

 

Entscheidung

 

Welche der von dir beobachteten Tätigkeiten möchtest du in Zukunft noch öfter oder länger machen?

1


 

2


 

3


 

Und wer oder was kann dich dabei unterstützen?

 


 

Weitere Inhalte zum Thema „gute Gefühle“

 


 

Quellen:

Kahneman, D., Krueger, A. B., Schkade, D., Schwarz, N., & Stone, A. (2004). Toward National Well-Being Accounts. The American Economic Review, 94(2), 429-434. http://www.jstor.org/stable/3592923

https://pixabay.com/de/puzzleteile-puzzle-puzzeln-1925422/